f

Regie: Elisabeth Scharang

Jack

Spielfilm | Österreich | OmeU | 2015 | 95 min

Vorstellungen

Donnerstag, 28.01.2016, 20:15  im Keller-Kino Ticket-Reservierung
Freitag, 29.01.2016, 22:00  im Kino 2 Ticket-Reservierung

Zum Filmtrailer

Inhalt

In einer Winternacht stirbt ein Mädchen – brutal zugerichtet und erfroren. Jack wird für diesen Mord zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Gefängnis kanalisiert er seine kriminelle Vergangenheit und dunkle Gedanken in Gedichte und literarische Texte. Den Anschluss an die Welt draußen sucht Jack über Briefkorrespondenz mit Frauen, die er über Worte in seinen Bann zieht. Die Schreibmaschine wird zu seinem Weg in die Freiheit. Als Jack nach 15 Jahren frühzeitig aus der Haft entlassen wird, avanciert der „Häfenpoet“ schnell zum Frauenschwarm und Fixstern der Wiener Society. Jack wird herumgereicht wie eine Trophäe. Er tritt in Fernsehshows auf, das liberale Bürgertum schmückt sich mit einem resozialisierten Frauenmörder, und sein Roman verkauft sich gut. Kann er seine Chance nutzen? Als Jacks Mutter unerwartet auftaucht, bekommt die neue Fassade einen Riss. Zudem setzt sich eine Spirale aus Gerüchten in Gang, die Jack nicht aufhalten kann. Denn so gut er die Spielregeln im Gefängnis kennt, so wenig sind ihm die Regeln der Kultur-Schickeria und der Medienwelt vertraut. Die Stimmung droht endgültig zu kippen, als eine Serie ungeklärter Prostituiertenmorde die Titelseiten der Zeitungen beherrscht und Polizei und Presse sich auf einen Hauptverdächtigen einschießen: Jack.
 

Zurück